2012/05/30

NEW YORK - FREITAG

tag #6
der tag beginnt mit ein bisschen vintage shopping in chelsea, manhattan. die besitzerin des rags-a-gogo ist unglaublich nett, so wie eigentlich fast alle new yorker. vintage-laden nr. 2 ist auf der karte nicht zu finden, dafür kommen wir an einem pinkberry vorbei, wo wir uns eine riesenladung frozen joghurt genehmigen. ich hätte mich reinsetzen können. wir treffen den rest der gruppe im MoMA, heute ist der eintritt frei. und man wird im wahrsten sinne des wortes fast zertreten. die ausstellung von cindy sherman schauen wir noch gemeinsam an, danach verlieren wir uns alle und finden uns stunden später durch zufall in der eingangshalle wieder. puh! dann gehts zu prime burger, die haben heute ihren letzten tag. es ist brechend voll und die bedienungen sind betrunken :D schließlich fahren wir zurück zum hostel, trinken ein paar bier im aufenthalsraum und fahren dann nach williamsburg. da gibts kleine, ranzige bars mit hinterhöfen, indie-rock-blues und billiges bier in dosen - ich könnte mir nichts schöneres vorstellen! nur die heimfahrt gestaltet sich ein wenig ungemütlich. mit der u-bahn brauchen wir fast zwei stunden und durch die klimaanlage ist es mega kalt. -30 grad, mindestens. als wir die treppen hinaufkriechen, geht gerade die sonne auf... (:


 

1 Kommentar:

  1. aus welchem anlass bist du denn nach new york gefahren?
    einfach so um urlaub zu machen?

    Lichtzirkus Photographie

    AntwortenLöschen