2013/07/29


06.07.2013 // 14:47 uhr EDT
der strand wird gerade erst wieder aufgebaut, deshalb darf man nur in bestimmen bereichen schwimmen. die bademeister nehmen das sehr ernst. der schwimmbereich ist überfüllter als der lido di ostia in rom, nach einem plätzchen für das eigene handtuch muss man schon suchen. ich tauche meine beine ins kalte salzwasser, versuche vergeblich, den sand loszuwerden, der überall klebt, schmiere mir ein peanutbuttersandwich und lese zeitung, während a. sich in die gischt des atlantik stürzt.

16:19 uhr EDT
ich stehe in einer kilometerlangen schlange an der beach bar und beobachte die menschen beim essen, eine band spielt surfmusik. "it feels more californian than california", sagt ein mann hinter mir. meine beine brennen und sind leicht gerötet. auweia.

- fortsetzung folgt -

1 Kommentar:

  1. ich muss sagen, ich liebe deine reiseberichte, dieses tagebuchartige ist wirklich eine super idee! und die bilder sind natürlich wunderschön, wie immer :)

    young blood

    AntwortenLöschen